+43 2262 68200-0
Prozess sichere und datenschutzgerechte Scannen von Dokumenten

Datenschutz-Projekt von REISSWOLF
für Privatpersonen in Kooperation mit den österreichischen Gemeinden

Private, sensible Daten sicher Vernichten!

Ab Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Firmen und Behörden müssen dann personenbezogene Daten besonders schützen. Aber wie löst der einzelne Bürger die Frage der sicheren Vernichtung seiner privaten, sensiblen Daten wie Bankbelege, Versicherungsverträge, Befunde, Röntgenbilder oder alte Festplatten?
REISSWOLF hat die Antwort und bietet allen österreichischen Gemeinden als Service für ihre Bürger die perfekte Lösung an.
Alle Bürgermeister und Amtsleiter der österreichischen Gemeinden erhalten von REISSWOLF ein Angebot, zu Sonderkonditionen zwei versperrte Spezial-Behälter in den Gemeindeämtern aufzustellen, wo die Bürgerinnen und Bürger vertrauliche Unterlagen und Datenträger kostenfrei einwerfen können. REISSWOLF kümmert sich um die sichere Vernichtung gemäß dem Datenschutzgesetz und führt das vernichtete Material dem Recycling-Kreislauf zu.
Die zwei Spezialbehälter sind für Akten und für Datenträger. Somit können Kontoauszüge, Bankdokumente, Verträge, vertrauliche Unterlagen wie Briefe oder ärztliche Befunde ebenso sicher entsorgt werden wie Festplatten, Disketten, CDs, DVDs, Tonträger, SIM-Karten, Kredit- und Mitgliedskarten, USB-Sticks, Mikrofilme und Röntgenbilder.

  1. Behaeltersystem Reisswolf

    RW 70 – Der Kompakte

    Maße: L 43,5 x B 41 x H 62,5 cm
    Volumen: 70 Liter entspricht ca. 40 kg bzw. 10 Aktenordnern
    Verwendung: universell einsetzbar

  2. Behaeltersystem Reisswolf

    RW 240 – Der Allrounder

    Maße: L 69 x B 58 x H 99,8 cm
    Volumen: 240 Liter entspricht ca. 90 kg bzw. 30 Aktenordnern
    Verwendung: universell einsetzbar

Persönliche Informationen schützen

„Vertrauliche Papiere landen oft im Altpapiercontainer, alte Handys, PC´s oder andere elektronische Datenträger im Restmüll. Es muss aber jedem klar sein, dass diese sensiblen Unterlagen dem Zugriff Unbefugter ausgesetzt sind. Alte Datenträger werden oft weiter verwendet. Darauf befindliche Daten können leicht ausgelesen werden. Das kann für den Einzelnen sehr unangenehm sein. Wer will schon, dass jeder Kontoauszüge oder Arztbefunde anschauen kann?“, so Siegfried Schmedler, Geschäftsführer von REISSWOLF Österreich.

Chefinspektor Andreas Bandion: Missbräuchlichen Zugriff verhindern

Für Andreas Bandion, Chefinspektor und Leiter des Fachbereiches Prävention im Landeskriminalamt Niederösterreich, ist die Sensibilisierung hinsichtlich der Sicherheit privater Daten ein wichtiges Thema. „Wir erleben es leider allzu oft, dass mit personenbezogenen Daten nicht sorgsam umgegangen wird. Werfe ich sensible, persönliche Informationen in den Altpapiercontainer vor dem Haus, so sind sie vorerst entsorgt, vernichtet werden sie irgendwann. Bis dahin sind die Daten für jedermann, wenn auch unbefugt, zugänglich. Die Daten geben Auskunft über meine finanzielle Lage, den Versicherungswert meines Haushaltes, unter Umständen ermöglichen sie auch einen Zugriff auf das Girokonto. Betroffenen Personen wird durch kriminelle Energien und missbräuchliche Verwendung von Daten teils erheblicher Schaden zugefügt“, so Bandion.

Vernichtetes Material wird zu Rohstoff

Die Vernichtung der Akten und Datenträger wird gemäß dem derzeit gültigen Datenschutzgesetz 2000(DSG 200) §14,15 und ÖNORM S2109-1 bzw. EN15713 durchgeführt. Die Abholung der Behälter erfolgt regelmäßig durch REISSWOLF-Mitarbeiter mit speziell gesicherten Fahrzeugen, das vernichtete Material wird dem Recycling-Kreislauf zugeführt und somit als wertvoller Rohstoff wiederverwertet.

REISSWOLF ist seit mehr als 30 Jahren auf den Datensicherheitsbereich spezialisiert. Mit dem neuen Projekt wird österreichischen Gemeinden zu Sonderkonditionen die datensichere Vernichtung als Bürgerservice angeboten.

Siegfried Schmedler: „Wir hoffen, dass einerseits die Gemeinden im Sinne Ihrer Bürgerinnen und Bürger diesen Service annehmen, ebenso wie die Bevölkerung, der eine vertrauliche und sichere Vernichtung angeboten werden kann. Datenschutz geht uns alle an! Die neue Datenschutzgrundverordnung tritt mit Mai 2018 in Kraft und der Schutz privater Daten sollte mit der notwendigen Sensibilität beachtet werden. Wir gewährleisten eine sichere Vernichtung und eine umweltgerechte Wiederverwertung des Materials.“

Weitere Informationen:
REISSWOLF Österreich GmbH
2100 Leobendorf, Reisswolf Straße 1
Email: datensicherheit@reisswolf.at

Pressekontakt:
Wolfgang Gramann
Tel. +43 (0)680 552 10 20
E-Mail: wolfgang@gramann.at

Gemeinde FAQ´s