+43 2262 68200-0
Management bespricht Daten- und Dokumenten-Management

Die Auftragsdatenverarbeitung

Neuregelung für Verantwortliche und Auftragsverarbeiter: gemeinsame Verantwortung – gemeinsame Haftung.

Bislang sah die Datenschutzgesetzgebung keine gesamtschuldnerische Haftung vor. Diese verblieb im Normalfall beim Auftraggeber bzw. Verantwortlichen. Er musste dafür gerade stehen, dass alle für ihn tätigen Auftragsverarbeiter dies auch immer datenschutzkonform tun. Das ändert sich nun maßgeblich mit der neuen europäischen Datenschutz-Grundverordnung. Nach Art. 82 Abs. 2 EU-DSGVO haftet der Auftragsverarbeiter direkt im Verhältnis zur betroffenen Person – auch bei immateriellen Schäden. Betroffene können Rechtsverstöße zukünftig sowohl beim Verantwortlichen als auch beim Auftragsbearbeiter oder bei beiden zugleich geltend machen. Die gesamtschuldnerische Haftung erfordert also eine verstärkte Prüfung der eigenen Verfahren inklusive einer Risikoanalyse aus Betroffenensicht.